Neue Version verfügbar: Micro Focus Visual COBOL 6.0

Visual COBOL, die Lösung von Micro Focus für Anwendungsentwicklung und Modernisierung von COBOL-Systemen auf verteilten Plattformen, ist ab sofort in der neuen Version 6.0 verfügbar. Entwickler, IT-Experten und Nutzer dürfen sich auf viele spannende und hilfreiche Verbesserungen und Neuerungen freuen.

Das neueste Release von Visual COBOL bietet innovative Ansätze, mit denen die digitale Transformation von Kern-Geschäftssystemen weiter beschleunigt wird. Dafür werden Entwicklern (unter anderem) neue Werkzeuge für das Refactoring von COBOL-Anwendungen zur Hand gestellt, mit denen APIs automatisch aus bestehenden Business-Funktionen erstellt werden können, um neuen Anforderungen des digitalen Wandels gerecht zu werden.

Kosteneffektive Bereitstellung mit neuen Linux-Optionen

Außerdem wurde die neue Version Visual COBOL 6.0 um zusätzliche Deployment-Möglichkeiten erweitert, um von den Vorteilen skalierbarer Infrastruktur heutiger Container und Container-Management-Plattformen, wie Kubernetes oder Docker, zu profitieren. In Kombination mit der Cloud können COBOL-Anwendungen skaliert werden, um ein steigendes Arbeitspensum erfüllen zu können, während kritische Leistungs- und Verfügbarkeitsanforderungen beibehalten werden.

Auch in Version 6.0 verfolgt Visual COBOL weiterhin den bewährten Ansatz, eine möglichst breite Auswahl an Plattformbereitstellungsoptionen zu unterstützen, sodass sich Infrastrukturkosten reduzieren lassen. Das kürzlich erschienene Update fügt CentOS- und Ubuntu-Linux-Plattformen zu der Liste der unterstützten Plattformen hinzu.

Mehr Details zum Release von Visual COBOL 6.0

Für einen kompletten Überblick über alle Neuerungen in Visual COBOLlohnt sich zusätzlich einen Blick in die Release-Notes für die Entwicklungsumgebungen Visual Studio & Eclipse sowie COBOL Serverzu werfen.

Weiterführende Informationen zu Visual COBOL 6.0

 

Share this post:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.